37 % (Seite 10 von 27)
Vor- und Nachteile der Psychotherapie

Vor- und Nachteile einer Psychotherapie

Vorteile einer Psychotherapie

  • Psychotherapie ist wirksam.
  • Hilft, sich selbst besser zu verstehen.
  • Eigene Stärken können erkannt und aufgebaut werden.
  • Behandlungsmethoden und Ziele können individuell gestaltet werden, z.B. können Sie ein Entspannungsverfahren lernen oder daran arbeiten, Ihren Lebensstil zu ändern.
  • Hilft langfristig: Im Vergleich zur medikamentösen Behandlung erkranken Betroffene nach Ende eine Psychotherapie seltener wieder.

Nachteile einer Psychotherapie

  • Die Wirkung tritt erst nach ca. 8 bis 10 Wochen ein.
  • Psychotherapie beansprucht Zeit und Energie (wöchentliche Termine, Mitarbeit).
  • Manchmal werden Sie mit Sichtweisen auf das eigene Leben konfrontiert, die zunächst unangenehm sein können. Es kann daher vorkommen, dass sich die Beschwerden vorübergehend verschlimmern.
  • Wenn Sie in einer Psychotherapie Ihr Verhalten verändern, kann dies – neben positiven Auswirkungen – auch zu Konflikten in Ihrem Umfeld führen.
  • Oft gibt es Wartelisten bei Psychotherapeuten, daher müssen Sie eventuell warten, bis die Therapie beginnen kann.

Schritt 2 als PDF downloaden

Kostenfreies Angebot

Trainings­programm MoodGYM

Sie möchten das computergestützte, interaktive und leicht verständliche Trainingsprogramm zur Vorbeugung und Verringerung von depressiven Symptomen ausprobieren.

Starke Bündnisse
Sitemap

Teilnehmer:innen für Online-Fokusgruppe gesucht!

Das Forschungsprojekt CHIMPS-NET am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf möchte die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit einem psychisch erkrankten Elternteil verbessern. Im Rahmen der Studie wurde die Webseite www.chimpsnet.org ins Leben gerufen. Dort werden Informationen zu relevanten Themen für betroffene Familien bereitgestellt.

Die Website soll sich möglichst eng an den Bedürfnissen der Nutzer:innen orientieren. Im Rahmen einer moderierten Gruppendiskussion ("Fokusgruppe") soll daher die Website gemeinsam betrachtet und über die Inhalte diskutiert werden. Es können sowohl Eltern mit einer psychischen Erkrankung als auch erwachsene Kinder (ab 18 Jahre) mit psychisch erkranktem Elternteil teilnehmen.

Die Fokusgruppe dauert 90 Minuten und findet online statt. Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie unter folgendem Link:

Diese Website verwendet das Webanalyse-Tool Matomo ohne Cookie-Funktion. Eine Widerspruchsmöglichkeit sowie weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie unter "weitere Informationen"