Organisation und Leitung

Projektleitung Wissenschaft

Projektleitung Wissenschaft

Prof. Dr. med. Dr. phil. Martin Härter
Wissenschaftlicher Sprecher
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE
m.haerter@uke.de

Projektleitung Wissenschaft

Projektleitung Wissenschaft

Prof. Dr. med. Martin Lambert
Stellv. Wissenschaftlicher Sprecher
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, UKE
lambert@uke.de

Die wissenschaftlichen Sprecher übernahmen die wissenschaftliche Koordination von psychenet und die inhaltliche Betreuung der Teilprojekte.

Organisationsstruktur von psychenet

Organisationsstruktur von psychenet
Organisationsstruktur von psychenet

Stabsstellen

Die Gesamtprojektleitung bildete mit den vier Stabsstellen das Lenkungsteam von psychenet. Ihre Aufgaben waren die Netzwerkbildung, die nachhaltige Weiterentwicklung des Gesamtprojektes und die Entwicklung von weitergehenden Versorgungsmodellen mit neuen Finanzierungsformen.

Die „Koordinationsstelle Ambulante Netzwerke“ unterstützte die Gesundheitsnetze beim Aufbau von regionalen und überregionalen Netzwerken aus Hausärzten, Psychotherapeuten, Fachärzten und Fachkliniken.

Die „Koordinationsstelle Partizipation und Trialog“ bezog Betroffene und Angehörige in das Gesamtprojekt und in die Teilprojekte ein (= Partizipation) und ermöglichte eine Arbeit auf Augenhöhe zwischen Betroffenen, Angehörigen und Profis (= Trialog).

Die „Koordinationsstelle Projektstrategie“ und die „Forschungs- und Transfer-Stelle Dienstleistungsgeschäftsmodelle“ entwickelten neue Versorgungsmodelle (z. B. Modelle zur integrierten Versorgung) für die Region Hamburg und bezogen dabei mögliche Vertrags- und Versorgungspartner sowie Krankenkassen mit ein. 

Projektgremium

Das Projektgremium von psychenet wurde von der Gesamtprojektleitung, den Stabsstellen und den Teilprojektleitern gebildet.

Beirat

Wissenschaftlicher Beirat
Aufgabe des wissenschaftlichen Beirats war es, die wissenschaftliche Qualität der laufenden Projekte sicherzustellen.  Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats waren: Prof. Dr. Steffi G. Riedel-Heller (Universität Leipzig), Prof. Dr. Helmut Krcmar (Technische Universität München), Prof. Dr. Volker Amelung (Medizinische Hochschule Hannover), Prof. Dr. Peter Kruckenberg (Klinikum Bremen-Ost), Prof. Dr. Ulrike Lehmkuhl (Charité – Universitätsmedizin Berlin), Prof. Dr. Wilhelm Niebling (Medizinische Fakultät der Universität Freiburg i.Br.), Prof. Dr. Peter Henningsen (Klinikum rechts der Isar, Technische Universität München), Prof. Dr. Bernhard Badura (Universität Bielefeld) und Prof. Dr. Arno Deister (Klinikum Itzehoe).

Regionaler Beirat
Der regionale Beirat hat die Gesamtprojektleitung und das Projektgremium im Hinblick auf die Verankerung des Gesamtprojekts in der Region und bei der praktischen Umsetzung der Vorhaben der einzelnen Teilprojekte in der Region beraten.

Starke Bündnisse
Sitemap

Teilnehmer:innen für Online-Fokusgruppe gesucht!

Das Forschungsprojekt CHIMPS-NET am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf möchte die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit einem psychisch erkrankten Elternteil verbessern. Im Rahmen der Studie wurde die Webseite www.chimpsnet.org ins Leben gerufen. Dort werden Informationen zu relevanten Themen für betroffene Familien bereitgestellt.

Die Website soll sich möglichst eng an den Bedürfnissen der Nutzer:innen orientieren. Im Rahmen einer moderierten Gruppendiskussion ("Fokusgruppe") soll daher die Website gemeinsam betrachtet und über die Inhalte diskutiert werden. Es können sowohl Eltern mit einer psychischen Erkrankung als auch erwachsene Kinder (ab 18 Jahre) mit psychisch erkranktem Elternteil teilnehmen.

Die Fokusgruppe dauert 90 Minuten und findet online statt. Weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie unter folgendem Link:

Diese Website verwendet das Webanalyse-Tool Matomo ohne Cookie-Funktion. Eine Widerspruchsmöglichkeit sowie weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie unter "weitere Informationen"