76,2 % (Seite 16 von 21)
Was kann ich selbst tun?

Weitere Informationen und Hilfen

Hier finden Sie Informationen zu Hilfsangeboten in ganz Deutschland.

Austausch und Beratung

Es ist immer gut, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Dazu gibt es eine Beratung von Betroffenen für Betroffene, eine sogenannte Peer-Beratung.

Es kann auch hilfreich sein, bei einer Selbsthilfegruppe Rat und Unterstützung zu suchen.

Informationsangebote

  • Zum Thema „Depression“ gibt es verschiedene Ratgeber, in denen Sie Informationen, Tipps und Übungen finden, die Sie selbst ausprobieren können, z.B.: Görlitz, Gudrun (2015). Selbsthilfe bei Depressionen. Stuttgart: Klett-Cotta.
  • Verlässliche Internetinformationen finden Sie auch auf der Seite www.patienten-information.de

 

Starke Bündnisse
Sitemap

Online-Studie zu Z-Substanzen und Benzodiazepinen

Im Rahmen einer Studie wird am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf eine Befragung zum Einnahmeverhalten von Z-Substanzen (Wirkstoffe: Zopiclon, Zolpidem, Zaleplon) und Benzodiazepinen (z.B. Diazepam) durchgeführt.

Haben Sie in den letzten 12 Monaten schon einmal solche Medikamente (Z-Substanzen und/oder Benzodiazepine) eingenommen? Dann würden Sie die Wissenschaftler:innen bitten, an der Befragung zu Ihrem Einnahmeverhalten teilzunehmen. Die Online-Befragung dauert ca. 10 Minuten.

Unter folgendem Link können Sie an der Studie teilnehmen:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.