Peer-Beratung

Peer-Beratung gibt es sowohl für Angehörige als auch für Betroffene. Sie eignet sich besonders, wenn man sich mit jemandem austauschen möchte, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und die eigenen Erfahrungen dadurch auf besondere Art nachvollziehen kann.

Unter dem Wort "Peer" versteht man einen "Gleichrangigen", also ein Angebot auf Augenhöhe. In der Peer-Beratung unterstützen und beraten Menschen mit der Erfahrung eigener seelischer Krisen nach einer Beraterausbildung andere Betroffene. Peer-Berater hören mit dem Hintergrund der eigenen Erfahrung zu und bieten Beistand in Krisensituationen, Informationen zu den vorhandenen Selbsthilfe- und Versorgungsstrukturen sowie Vermittlung in Selbsthilfe.

Mehr erfahren: Peer-Beratung in Hamburg

Starke Bündnisse
Sitemap

Teilnehmer für psychenet.de-Umfrage gesucht!

UKE HamburgMit einer wachsenden Anzahl von aktuell über 100.000 monatlichen Besuchern möchten wir feststellen, wie unser von Experten erstelltes Angebot bei Nutzern ankommt und wie wir unser kostenloses Internetangebot weiterentwickeln können.

Dabei sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen, indem Sie sich 5-10 Minuten Zeit nehmen und bei der Umfrage mitmachen. Mit Ihrer Teilnahme tun Sie nicht nur uns ein riesen Gefallen, sondern auch zukünftigen Besuchern und Ratsuchenden auf psychenet.de.

Den Link zur Umfrage und detaillierte Informationen zur Umfrage erhalten Sie hier

Mit herzlichem Dank
Ihr psychenet.de-Team

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.