Das Max-Planck-Institut für Psychiatrie (MPI) will mit dem Kurzfilm „Flucht und Migration – Selbsthilfe“ geflüchteten Menschen Tipps zur Selbsthilfe für körperliche und psychische Belastungen wie Unruhe oder Schlafstörungen geben. Die Cartoons illustrieren was Betroffene tun können, zum Beispiel feste Schlafrituale bei Schlafstörungen einhalten oder Sport treiben, um psychische Spannungszustände abzubauen. Der Kurzfilm ist in 13 verschiedenen Sprachen verfügbar (u.a. Englisch, Arabisch und Französisch).

Link zu dem Video: Youtube

Quelle: Ärzteblatt

Pressekontakt

PD Dr. Jörg Dirmaier
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Martinistr. 52
20246 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 7410 59137

presse@psychenet.de

Starke Bündnisse
Sitemap
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.