In einer großen Meta-Analyse die aktuell in der Zeitschrift The Lancet veröffentlicht wurde, berichten die Wissenschaftler Daten zu 21 verschiedenen Antidepressiva. Insgesamt wurden 522 hochwertige Studien ausgewählt, welche die Wirksamkeit und Akzeptanz der Antidepressiva bei Erwachsenen mit unipolaren Depressionen untersucht haben. Die Akzeptanz der Antidepressiva wurde in der vorliegenden Studie über den Anteil der Studienteilnehmer definiert, welche die medikamentöse Behandlung verfrüht beendeten.

Das Bundesgesundheitsministerium hat seinen Ratgeber für Patientenrechte aktualisiert. Die Broschüre stellt die Rechte als Patient verständlich und übersichtlich dar.

2013 trat das Patientenrechtgesetz in Kraft, welches wichtige Patientenrechte ausdrücklich im Gesetz verankerte.

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat eine Checkliste für Internetpsychotherapie herausgegeben. Anhand dieser Liste können sowohl Behandler/innen als auch Patient/innen Angebote wie Gesundheits-Apps und -programme im Netz kritisch prüfen.

Zur Checkliste zählen Fragen zur Zielgruppe, Ansprechpartner/innen, Umgang mit Krisensituationen und Datenschutz. Jedes Programm sollte zumindest Antworten auf diese Fragen bieten, damit es in Betracht gezogen werden kann.

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat ihre Patientenbroschüre "Wege zur Psychotherapie" umfassend überarbeitet - entsprechend der neuen Leistungen und Vorgänge, die in der aktuellen Psychotherapie-Richtlinie beschrieben sind.

Die Broschüre richtet sich speziell an Menschen, die noch nicht in psychotherapeutischer Behandlung sind. Sie bietet verständliche Informationen über psychische Krankheiten, den Weg zu einer geeigneten Psychotherapie und klärt über die Rechte als Patient/in auf.

Im Rahmen einer Studie bieten der Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Psychotherapie der Universität Hamburg ein kostenfreies Training zum Umgang mit belastenden Gefühlen und Stress an. Das Training umfasst acht wöchentliche, von klinischen Psychologen geleitete Gruppensitzungen, in denen den Teilnehmern Strategien für den Alltag für den Umgang mit Stress vermittelt werden. Dadurch soll psychische Belastungen reduziert und das Wohlbefindens gesteigert werden.

Pressekontakt

PD Dr. Jörg Dirmaier
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Martinistr. 52
20246 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 7410 59137

presse@psychenet.de

Starke Bündnisse
Sitemap

Teilnehmer:innen für Online-Gruppendiskussion gesucht

Das Forschungsprojekt CHIMPS-NET am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf möchte die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit einem psychisch erkrankten Elternteil verbessern. Auf der Webseite www.chimpsnet.org werden Informationen zu relevanten Themen für betroffene Familien bereitgestellt. Um die Website an die Bedürfnisse der Nutzer:innen auszurichten, soll eine moderierte Gruppendiskussion im Online-Format durchgeführt werden (ca. 1,5 Stunden). Dabei sollen gemeinsam Verbesserungsvorschläge für die Website diskutiert werden.

Es können Eltern mit einer psychischen Erkrankung als auch erwachsene Kinder mit psychisch erkranktem Elternteil teilnehmen. Für die Teilnahme erhalten Sie eine Aufwandsentschädigung von 30 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:

Diese Website verwendet das Webanalyse-Tool Matomo ohne Cookie-Funktion. Eine Widerspruchsmöglichkeit sowie weitere Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten finden Sie unter "weitere Informationen"