Das Online-Programm iFightDepression der Stiftung Deutsche Depressionshilfe ist aufgrund der mit der Corona-Pandemie verbundenen Herausforderungen für Patient*innen für 6 Wochen ohne Einschränkungen zugänglich. 

Zielgruppe: Das Programm richtet sich in erster Linie an Menschen, die unter einer leichten bis mittelgradigen Depression leiden, es können aber auch Menschen mit subklinischen Symptomen teilnehmen. iFightDepression informiert und hilft bei dem eigenständigen Umgang mit depressiven Symptomen. Teilnehmen können Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren. Das Programm wird in zwölf Sprachen angeboten (darunter: deutsch, englisch, spanisch oder arabisch).

Ablauf: Das Programm beruht auf Prinzipien der Kognitiven Verhaltenstherapie und ist ein internetbasiertes begleitetes Selbstmanagement-Programm. Normalerweise müssen geschulte Ärzt*innen oder psychologische Psychotherapeut*innen die Nutzung begleiten. Dies wurde nun für 6 Wochen ausgesetzt.

Anmeldung: Betroffene können sich formlos über die E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für das Programm anmelden und werden innerhalb von 24 Stunden freigeschalten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Persönliche Betreuung: Eine menschliche (Fach-)Betreuung ist im Rahmen dieser uneingeschränkten Nutzungsphase nicht vorgesehen.

Quellen

  • Stiftung Deutsche Depressionshilfe Newsmeldung (18.03.2020)
  • Ärzteblatt Newsmeldung (19.03.2020)
  • Nähere Informationen zum dem Programm finden sie hier

Pressekontakt

PD Dr. Jörg Dirmaier
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Martinistr. 52
20246 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 7410 59137

presse@psychenet.de

Starke Bündnisse
Sitemap
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.