Der Report Psychotherapie 2020 der Deutschen PsychotherapeutenVereinigung (DPtV) vereint Zahlen und Fakten zu psychischen Erkrankungen und soll damit die öffentliche Diskussion um eine adäquate Versorgung anregen. Im Folgenden haben wir ein paar Kennwerte für Sie zusammengefasst:

Wie viele Menschen leiden in Deutschland an einer psychischen Erkrankung? 

  • 43% der Erwachsenen in Deutschland leiden einmal in ihrem Leben an einer psychischen Erkrankung.
  • Ca. 17 von 100 Menschen leiden im Laufe ihres Lebens unter eine Depression.
  • Ca. 16 von 100 Menschen leiden im Laufe ihres Lebens unter einer somatoformen Störung.
  • Ca. 10 von 100 Menschen leiden im Laufe ihres Lebens unter einer Störung durch Substanzgebrauch (z.B. Alkohol oder Medikamente).
  • Ca. 4 von 100 Menschen leiden im Laufe ihres Lebens unter einer Panikstörung.

Gibt es soziodemografische Unterschiede? 

  • Frauen sind häufiger (34%) von psychischen Erkrankungen betroffen als Männer (22%)
  • Bei jüngeren Menschen zwischen 18 und 34 Jahren leidet ca. jeder dritte und bei Älteren zwischen 65 und 79 Jahren leidet jeder fünfte an einer psychischen Erkrankung
  • Personen mit niedrigeren sozioökonomischen Status weisen häufiger psychische Erkrankungen auf (38%) als der Rest der Bevölkerung 

Wie werden die Betroffenen versorgt? 

  • Ca. 16% der erwachsenen Bevölkerung geht mindestens einmal im Leben in eine psychotherapeutische oder psychiatrische Behandlung
  • 64% derer, die seelische Probleme aufweisen, nimmt eine psychotherapeutische Behandlung in Anspruch  

Der Report zeigt, dass psychische Erkrankungen kein Randthema sind. Im Gegenteil sie sind weit verbreitet in der Bevölkerung. In Bezug auf die Behandlung und Versorgung zeigt der Report weiteren Handlungsbedarf auf.

Den vollständigen Report können Sie hier herunterladen.

 

Pressekontakt

PD Dr. Jörg Dirmaier
Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, UKE

Martinistr. 52
20246 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 7410 59137

presse@psychenet.de

Starke Bündnisse
Sitemap

Neues Programm "8 Leben": Jetzt mitmachen!

Neues Programm „8 Leben – Erfahrungsberichte und Wissenswertes zum Thema Suizid“ ist ab sofort online. Fast jede*r kennt jemanden, der durch Suizid verstorben ist. Viele Menschen haben oder hatten Suizidgedanken, aber sprechen nicht darüber. Sie können uns helfen, das zu ändern. Wir möchten wissen, welche Erfahrungen Sie mit dem Thema Suizid gemacht haben.

Das Online-Programm „8 Leben“ richtet sich an Personen ab 18 Jahren mit unterschiedlichen Erfahrungen mit Suizidalität und Personen, die mehr über das Thema „Suizidalität“ erfahren möchten. Informieren Sie sich und machen Sie mit: Startseite „8 Leben“. Die Teilnahme erfolgt online, ist anonym und kostenlos.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme an diesem Online-Programm in einer akuten (suizidalen) Krisensituation in keiner Weise eine persönliche Betreuung ersetzt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.