Information

Depression

Only when I could no longer sleep did I wake up: I had depression

Information

Panic and agoraphobia

[...] and was also very unsure, as soon as I went outside the door, I no longer felt good.

Information

Generalized anxiety disorder

WN 42 / 15. October 2020

Neue Webseite zur Früherkennung und Behandlung psychischer Erkrankungen: Psycho-Check

Die Webseite Psycho-Check thematisiert die Wichtigkeit der Früherkennung psychischer Erkrankungen und veranschaulicht anhand einer Landkarte, wo sich Früherkennungszentren und Behandlungsangebote in Deutschland finden lassen. 

Die Webseite richtet sich vorwiegend an junge Erwachsene, aber auch an Ältere, denen Veränderungen am eigenen Empfinden und Verhalten auffallen.

Des Weiteren wird ein Schnell-Check mit Fragen angeboten, die mit "Ja" oder "Nein" zu beantworten sind. Sollte eine oder mehrere Fragen mit "Ja" beantwortet werden, wird empfohlen, Kontakt zu einem Früherkennungszentrum aufzunehmen. Dies bedeutet aber noch nicht, dass eine psychische Erkrankung tatsächlich vorliegt. Dort kann aber in einem Gespräch mit Ärzt*innen und Psychotherapeut*innen festgestellt werden, ob eine psychische Erkrankung vorliegt oder ausgeschlossen werden kann. 

WN 42 / 13. October 2020

BPtK Bericht: Corona-Pandemie und psychische Erkrankungen

Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) thematisiert in einem aktuellen Bericht die derzeitige Forschungslage zu psychischen Belastungen, die durch die Corona-Pandemie entstehen können und stellt darüber hinaus Forderungen, um psychischen Beanspruchungen und Erkrankungen während der Pandemie entgegenzuwirken und vorzubeugen. 

Beginnend mit Kontakt- und Ausgehbeschränkungen fielen bereits am Anfang der Pandemie wichtige psychisch stärkende Faktoren weg. Daneben beanspruchen allgemeine und grundlegende Verunsicherung, sowie Angst vor einer Ansteckung mit dem Virus, die Psyche maßgeblich.

Diese psychischen Belastungen können Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, akute und posttraumatische Belastungsstörungen, Zwangsstörungen, Psychosen und Suchterkrankungen bedingen. 

WN 41 / 07. October 2020

Psychotherapie per Video und Telefon: Neue Regelungen während der Coronavirus-Pandemie – Update

Aufgrund der andauernden Ausbreitung des Virus SARS-CoV-2 in Deutschland, haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung und der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenkassen darauf geeinigt, die bereits eigeführten Sonderregelungen zur Videobehandlung und Gruppenpsychotherapie bis zum 31. Dezember 2020 zu verlängern.

Weiterhin können psychotherapeutische Videositzungen ohne Obergrenze angeboten werden. Neben Einzeltherapiesitzungen gilt dies auch für die Psychotherapeutische Sprechstunde und probatorische Sitzungen per Video.

Des Weiteren können Gruppenpsychotherapien bis Ende Dezember in Einzelpsychotherapien umgewandelt werden – ohne dass über eine einmalige formlose Anzeige an die Krankenkasse hinaus eine Begutachtung oder gesonderte Antragstellung bei der Krankenkasse erfolgen muss.

WN 36 / 03. September 2020

Neues Internetportal der Bundesregierung bietet verlässliche Informationen zu Gesundheitsfragen

Auf dem Gesundheitsportal https://gesund.bund.de finden Bürger*innen neuerdings geprüfte Informationen über häufige Krankheiten sowie zu Vorsorge- und Pflegethemen. Über den Suchdienst ist es möglich nach Stichwörtern oder ICD-10-Codes zu suchen und sich über Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten zu informieren. Hier gibt es auch einen speziellen Bereich zu psychischen Erkrankungen

Außerdem bietet das Portal Beiträge zu Themen wie gesund leben, Pflege und Gesundheit Digital. Weiterhin ist eine Arzt- und Krankenhaussuche sowie die wichtigsten Notrufnummern integriert.

Other topics

We have put together some interesting topics related to mental health for you.

Among other things, this section contains basic information on mental illness, diagnosis, causes and various treatments. Furthermore, we have collected information for relatives as well as information on specific topics: alcohol in adolescence and occupational health.

Strong partners

Teilnehmer*innen für ein Telefoninterview gesucht!

Das Forschungsprojekt CHIMPS-NET zielt durch die Umsetzung von neuen Versorgungsformen auf die Verbesserung der Versorgungssituation von Kindern und Jugendlichen psychisch erkrankter Eltern ab.

Im Rahmen der Studie soll zudem die Internetseite www.chimpsnet.org weiterentwickelt werden. Auf dieser werden Informationen zu relevanten Themen für betroffene Familien verfügbar gemacht. Dafür benötigen wir die Mithilfe von betroffenen Eltern oder erwachsenen Kindern (ab 18 Jahre) mit psychisch erkranktem Elternteil!

Wir möchten gerne von Ihnen wissen, welche Inhalte aus Ihrer Sicht auf so einer Webseite besonders wichtig sind! Die telefonischen Interviews, die wir hierfür durchführen möchten, dauern etwa 20-40 Minuten und werden anonym ausgewertet. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.